Alle Beiträge von Colorgetics Multimomenti

Pivater Blog Dorita's Colorgetics stellt meine Kunstwerke vor. Multimomenti Blog erzählt von Momenten des täglichen Lebens. Dorita's Colorgetics shows my Artworks. Multimomenti Blog contains written impressions from daily life.

Stimmig

Stimme vs. Echo

Überaus sinnig dieser Sinnspruch, der zur Grundausstattung meiner Fotoapp gehört.

So ein Nickspruch ist das. Einer, bei dem der Kopf unwillkürlich zustimmend nickt. Klar, logisch Stimme haben und ergreifen – original und authentisch – darauf kommt es an!

Andererseits wollen unsere Worte auch Nachhall bei anderen finden.

Unabhängig davon unterstellt die positiv humanistisch geprägte Frau gern: ›wertvolle Sprachperlen‹ von sicherlich gesellschaftlicher Relevanz, die pausenlos aus dem Mund purzeln. Was angesichts menschlicher Geschichte und Gegenwart zu bezweifeln bleibt. Falls doch, wünscht sich jenes Stimmwunder sicherlich Resonanz hervorzurufen. Reaktionen, die über blanken Widerhall hinaustönen.

Wenn nun jede/r zur bemerkenswerten Stimme wird und zugleich anderen ein unterstützendes Echo: wie mag das wohl zusammenklingen?

Tatsächlich erkenne ich bei mir oft, wie ich zitiere statt kreiere. Fremde Versatzstücke mir zu eigen mache. Mal mit Erweiterungen des Originals und mal eins zu eins. Im Bild spiegelt sich die Blume links in der Vase rechts. Selbst ein sehr eigenes Gewächs, das sich im Gefäss gegenüber reflektiert.

Trotzdem finde ich den Spruch super. Im besten Fall erinnert dieser Gedankenanstoß daran, unserer (inneren) Stimme ausreichend Raum zu geben und Gehör zu verschaffen und weniger andere nachzuäffen.

 

Stimme statt Echo © Ab 2017 Dorita's Colorgetics
Stimme statt Echo © Ab 2017 Dorita’s Colorgetics

 

Zurück zur natUR

Alle Kunst beginnt mit der Natur. Sie liefert VorBilder, die wir aufgreifen, um sie auf unterschiedlichste Medien zu übertragen. Mal vereinfachend wie in den Höhlenmalereien zu Beginn der Menschheitsgeschichte, mal mit maximalem Realismus und mal bis zur Unkenntlichkeit verfremdet. Und natürlich jede Abstufung dazwischen.

Bei aller Begeisterung für den urbanen Alltag zieht es mich stark zu begrünten Plätzen. Ein Aufenthalt in einer blühenden Gartenfläche, ein Gang durch einen Park oder Waldesgrün träufelt Balsam in meine Seele.

Erinnere mich: vor vielen Jahren erzählte mir eine Bekannte vom Selbstmord eines ehemaligen Freundes. Wir hatten uns längst aus den Augen und Herzen verloren. Vor Schock, Entsetzen, Hilflosigkeit und Trauer flüchtete ich instinktiv in Wald. Beim Wandern unter alten Baumkronen, zwischen Moosen und Farnen, Vogelgezwitscher im Ohr und wärmende Sonne auf der Haut, lösten sich Tränen und Schmerzen und setzten Heilung in Gang.

Zurück zur natUR weiterlesen

Njuuudschiehn Musik

Njuuudschiehn Musik, das neue freejazzige (sprich: frihjAdzige) Soundkonzept eines viel versprechenden Nachwuchstalents. Der junge Mann experimentiert mit vielerlei Kompositionen:

  • Musikalischen, die er leichthändig für’s Klavier entwickelt
  • Zeichnerischen, die er fast beiläufig auf Papier schraffiert.

Egal, ob für Ohr oder Auge – momentan produziert er extrem reduzierte, radikal abstrakte Kunstwerke. Mit seinen Schöpfungen lenkt er die Aufmerksamkeit des Publikums schnörkelfrei auf deren Essenz. Njuuudschiehn Musik weiterlesen

Honi soit qui mal y pense

Zwischen Exhibitionismus und Voyeurismus findet Kunst statt.

Between Exhibitionism and Voyeurismus  Art happens.

Als ich zum ersten Mal diese These aufstellte, erntete ich einige ähem ‚Irritationen‘. Statt sich mit dem Inhalt zu befassen, richtete sich die Aufmerksamkeit auf die zumeist sexuell gedeuteten Begriffe.

Beschämt sei, wer schlecht darüber denkt!

Moderne bildende Kunst (ent)steht für mich unverändert zwischen der Lust von KünstlerInnen zur Schau zu stellen und der Schaulust des Publikums.

Erfolgreiche moderne KünstlerInnen beherrschen zudem noch die Kunst der (Selbst)Vermarktung. 😉

Entspannend

Gleich doppelt entspannend:

  1. Bildbearbeitung mit Fotoapp auf dem Smartphone empfinde ich immer als sehr meditativ
  2. Fototuning mit App hilft zudem misslungene Aufnahmen aufzuwerten – sehr beruhigend

Fotoapp Pixlr, Finish Photoshop CS4.

Entstehung Bildmeditation © Ab 2017 Dorita's Colorgetics
Entstehung Bildmeditation © Ab 2017 Dorita’s Colorgetics
Bildmeditation © Ab 2017 Dorita's Colorgetics
Bildmeditation © Ab 2017 Dorita’s Colorgetics

Nur kein Drama wegen Karma

Wiedergeburt kommt ja nie so ganz aus Mode. Es scheinen in esoterischen Kreisen auch mehr Adlige aus allen Zeiten auf karmischer Reise unterwegs als arme Schlucker…

Bei aller Erhabenheit collagierte ich einen durchaus ironischen Mix für ‚Mein bevorstehendes früheres Leben‚ bzw. ‚In my earlier upcoming life‚.

Zum Positiven gewendet

Dem Spieltrieb zu folgen, hilft Bildideen zu entwickeln. Anfangs ging es nur darum das Foto eines Kotzbrockens zu verfremden. Einer Laune folgend experimentierte ich weiter mit Filtereinstellungen und zauberte so eine überraschende Spiegelung zu Tage.

Ein paar Experimente später ist für mich die Verwandlung perfekt. Als Leitlinie entpuppte sich der leere Streifen, der nach einer, nach dieser Textzeile schrie: Urban Mystery Reflections. Damit war zugleich Titel und Inhalt gefunden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Märchenwelten

Märchen liebe ich schon ewig. Als Teenager verschlang ich die Bände von ›Märchen der Welt‹, auch wegen der wissenschaftlichen Anmerkungen am Ende.

Vermutlich möchte jede Märchenliebhaberin irgendwann solch zauberhafte Dinge erleben oder bewirken. Natürlich klappt es im wahren Leben eher selten mit Liebes- oder anderer Zauberei. Dagegen erlauben moderne Bildbearbeitungsprogramme magische Bildwelten jenseits der Realität zu schaffen.

»thy true love here« war das erste Bild, für das ich zunächst einzelne Komponenten erstellte. Zum Beispiel den Frosch mit seiner Krone. Oder die Buchseite mit dem Märchen vom Froschkönig, das eine Illustration von Walter Crane einbezieht. Obwohl ich anfangs ja eine andere klassische Abbildung gewählt hatte.

Am aufwändigsten gestaltete sich die Schneekugel. Das Märchenschlosss Neuschwanstein konterkariert von der gagigen Hochzeitstorte mit der Braut, die ihren Bräutigam am Schlafittchen gepackt hat. Die Schneekugel selbst entsteht durch einen Filtereffekt. Sie genau so hinzubekommen, bedurfte einiges an Geduld bis die Filtereinstellungen exakt dem gewünschten Ergebnis entsprachen.

Vorbereitung thy true love here © 2012-Now Dorita's Colorgetics
Vorbereitung thy true love here © 2012-Now Dorita’s Colorgetics