Schlagwort-Archive: Humor

Märchenwelten

Märchen liebe ich schon ewig. Als Teenager verschlang ich die Bände von ›Märchen der Welt‹, auch wegen der wissenschaftlichen Anmerkungen am Ende.

Vermutlich möchte jede Märchenliebhaberin irgendwann solch zauberhafte Dinge erleben oder bewirken. Natürlich klappt es im wahren Leben eher selten mit Liebes- oder anderer Zauberei. Dagegen erlauben moderne Bildbearbeitungsprogramme magische Bildwelten jenseits der Realität zu schaffen.

»thy true love here« war das erste Bild, für das ich zunächst einzelne Komponenten erstellte. Zum Beispiel den Frosch mit seiner Krone. Oder die Buchseite mit dem Märchen vom Froschkönig, das eine Illustration von Walter Crane einbezieht. Obwohl ich anfangs ja eine andere klassische Abbildung gewählt hatte.

Am aufwändigsten gestaltete sich die Schneekugel. Das Märchenschlosss Neuschwanstein konterkariert von der gagigen Hochzeitstorte mit der Braut, die ihren Bräutigam am Schlafittchen gepackt hat. Die Schneekugel selbst entsteht durch einen Filtereffekt. Sie genau so hinzubekommen, bedurfte einiges an Geduld bis die Filtereinstellungen exakt dem gewünschten Ergebnis entsprachen.

Vorbereitung thy true love here © 2012-Now Dorita's Colorgetics
Vorbereitung thy true love here © 2012-Now Dorita’s Colorgetics

Herz und Verstand

Urspünglich sollte dieses Bild schlicht einen Text auf meinem Multimomenti Blog illustrieren. Wenn schon, dann visuell so pointiert, dass es zum Lächeln und Philosophieren animiert.

Mein besonderes Anliegen: Sowohl Arme wie Füße als auch die Effekte sind bei Hirn und Herz identisch. Wobei Arme und Beine gespiegelt angesetzt sind. Einzige Ausnahme die Hände, die ineinandergreifen. Alles andere könnte dazu verleiten beide Seiten – der gleichen Medaille – unterschiedlch zu bewerten.

Außerdem eignet sich der Mix aus männlichen wie weiblichen Attributen zu weiterem Nachdenken oder Nachempfinden (je nach Gusto) anzuregen.

Quelle Bildelemente/Graphic Source used:
The Grapic Fairy

Sambalsa – ursprüngliche Colorgetic Kunst

Sambalsa aus dem Jahr 2006 zeigt den Prototyp meiner gemalten Colorgetics Bilder. Colorgetics strotzen vor farbenprächtiger Energie in wilder Raw Art. Pulsierende Kraft voll Herz und Seele getränkt mit (selbst)ironischem Humor mit Farbe und Pinsel auf Papier oder Leinwand gebannt

Beim Malen befeuerte mich heiße Samba und Salsa Musik. Besondere Feinheiten – yeah Feinheiten! – malte ich mit meinen Fingern.